Bachelor Gartenbauwissenschaften (B.Sc.) Das Bachelorstudium umfasst 180 Leistungspunkte (LP) und besteht aus einem
Pflicht-, einem Wahlpflicht- und einem Soft Skill-Bereich sowie der Bachelorarbeit.

»Für jeden das richtige Fach dabei: Obstbau, Zierpflanzenbau, Gemüsebau, Baumschule, Züchtung oder Wirtschaft«Rena Becker, M.Sc. Gartenbauwissenschaften, Hannover

Grundstudium 

Der Pflichtbereich, das sogenannte Grundstudium (1.-4. Semester), besteht aus einer breiten Grundlagenausbildung in mathematisch-naturwissenschaftlichen Fächern und fachspezifischen Fächern der Gartenbauwissenschaften, die sowohl fundierte Fachkenntnisse als auch fächerübergreifende Schlüsselkompetenzen vermitteln. Insgesamt müssen im Rahmen des Grundstudiums 23 Module erfolgreich absolviert werden. Zusätzlich können aus einem Softskill-Angebot fächerübergreifende Kompetenzen erworben und in das Studienpensum im Umfang von 12 Leistungspunkten eingebracht werden.

Vertiefungsstudium

Im Wahlbereich, dem sogenannten Vertiefungsstudium (5. und 6. Semester), erfolgt die individuelle Profilbildung der Studierenden, anhand der Wahl von 6 Modulen aus dem Wahlpflichtangebot des Vertiefungsstudiums und der Bachelorarbeit.

Im Rahmen des Vertiefungsstudiums können die Studierenden auch aus dem breiten Lehrangebot der Naturwissenschaftlichen Fakultät sowie anderer Studiengänge der Leibniz Universität Hannover weitere Studienangebote wählen, sofern diese zur individuell fachlichen Ausbildung beitragen.

Auch an Universitäten im In- und Ausland erbrachte Studien- und Prüfungsleistungen, können in einem gewissen Umfang angerechnet werden (siehe Austauschsemester).

Die Anerkennung dieser Studien- und Prüfungsleistungen erfolgt durch den Prüfungsausschuss.